2014-08-24 Versuch Fletschhorn

Tourinfos
Tour: Hochtour Fletschhorn
Gipfel: Fletschhorn 3985m (nicht erreicht)
Datum: 24. August 2014
Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Aufstieg: 1600m
Abstieg: 1600m
Teilnehmer: Dominik, Melanie

Bericht
Von der Weissmieshütte aus zuerst dem breiten Fahrweg etwas aufwärts folgen zu der ostseitigen Moräne des Tälligletschers. Dieser folgen bis zum Gratausläufer des Lagginhorns und beim grossen Steinmann auf Wegspuren hinunter zum Gletscher. Dieser hat sich weit zurückgezogen und die ersten paar hundert Meter geht man auf Felsblöcken. Grundsätzlich hält man in direkter Linie auf die NO-Seite der Steilstufe unterhalb von Pt 3263 zu. Aufstieg im Schutt und teilweise Schneefeldern auf Wegspuren bis man den linken (nördlichen) Ausläufer des Firnfelds unterhalb des Jegigrats erreicht. Dort Steigeisen montieren und hoch zum sog. Frühstücksplatz auf dem Firngratrücken zwischen Jegigrat und Fletschhorn SW-Grat. Eigentlich wollten wir über diesen Grat zum Gipfel gelangen, aber Wolken und (vermutet) vereiste Felsen liessen uns von diesem Plan Abstand nehmen. Die Normalroute zieht durch das Gletscherbecken in nördlicher Richtung und dann auf der breiten Flanke zum verwächteten NW-Grat des Fletschhorns, wo uns stürmischer und eisiger Wind empfing. Wir gingen zwar noch bis ca 3850m weiter, doch dort kapitulierten wir vor der Kälte und dem Sturm. Halb erfrorene Finger sind die Sache nicht wert! Vielleicht sollte man nächstes Mal doch den Wetterbericht genauer lesen und halt die Winterhandschuhe und Gesichtsschutz mitnehmen.. Abstieg wieder auf gleicher Route zu den Weissmieshütten.

Bilder

1540237.jpg1540238.jpg1540239.jpg1540240.jpg1540242.jpg1540243.jpg1540244.jpg1540245.jpg1540246.jpg1540247.jpg

Please publish modules in offcanvas position.