5 Monate!

Schwups, schon ist Miss D 5 Monate alt!

Was ist bei uns so passiert die letzten zwei Monaten…. kurz und knapp:

  • Die zweite Impfung. Haben wir eigentlich abgesehen von ein bisschen Temperatur und quengelig sein ganz gut weg gesteckt. Sie hat mir auch verziehen, dass ich erlaubt hab, dass der Arzt wieder zwei Spritzen in sie rein steckt. 
  • Drehung auf den Bauch: Seit sie 4 Monate ist, dreht sie sich vom Rücken auf den Bauch. Das erste mal nach der langen Autofahrt von Peiting nach Muttenz, die sie wie ein Profi gemacht hat. Mit viel Bewegungsdrang raus aus dem Maxicosi und schwups, auf den Bauch :-) Anfangs war sie dann nach kurzer Zeit recht unzufrieden, und wir mussten sie relativ schnell wieder auf den Rücken drehen, nur damit das Spiel wieder von vorne los geht. Mittlerweile hält sie’s schon recht lang auf dem Bauch aus, lüpft auch den Popo schon hoch. Nur zurück auf den Rücken geht’s immer noch nicht wieder allein. Mal sehen, wie lang das noch dauert. 
  • Babyschwimmen: macht uns einen Riesenspass! Nach 8 Lektionen im bieselwarmen Physiobecken im Bruderholzspital plantscht Dorothea fröhlich rum, spielt mit den andren Babies und ist ganz fasziniert vom Bällchen hinterherschwimmen. Und: wir tauchen auch schon unter! Ohne Probleme, Wasser schlucken oder sonstigem!
  • Kita: Als Nesthäkchen ist sie der Star der andren Kinder. Der Sohn der Kitaleiterin wartet schon jeden Morgen auf sie, mit einem ihrer Spielzeuge in der Hand! Könnte echt nicht besser laufen dort. Sie trinkt genug, schläft gut, und ist ein fröhliches und an den andren interessiertes Kind. Was wir daheim merken: sie ist extrem aufmerksam, was um sie rum passiert. Ich denke wirklich, dass das auch mit der Kita zu tun hat…
  • Baby-Led-Weaning: ja, wir versuchen das. Auch wenn manche es als neumodische Welle betiteln. Aber eigentlich ist es recht altmodisch. Bevor irgendjemand auf die Idee kam, Lebensmittel zu vermanschen und solang zu vermischen, bis man nicht mehr wirklich weiss, was eigentlich drin ist im Brei, war Baby-Fingerfood wohl an der Tagesordnung. Wen’s ernsthaft interessiert, mehr dazu gibt’s hier. Nachdem sie schon die sogenannten “Reifezeichen” erfüllt gab’s heut zur Feier des Tages ihres 5-monatigen Geburtstags den ersten Versuch: Maispop stösst auf Zustimmung, Gurke wurde abgelutscht und auf den Boden geworfen, von der gekochten Pastinake hat sie ein bisschen was abgelutscht, das Gesicht verzogen und dann aber trotzdem runter geschluckt. Mann, sind wir stolz auf sie!!
  • Stoffwindeln: wenn man merkt, wieviel Müll man produziert, setzt man sich mit dem Thema ernsthaft auseinander. Den Ausschlag gegeben bei mir hat eine Unterhaltung mit einer Freundin. Ich hab einiges auf verschiedensten Webseiten recherchiert, und bin dann aber wirklich ihrer Empfehlung gefolgt, was System und Marke angeht. Noch sind wir blutige Anfänger, wickeln so halb halb gerade mal den dritten Tag. Ausgelaufen ist noch keine, und die Routine und das Vertrauen werden schon noch kommen. Haben ja noch so 2 Jahre wickeln vor uns, das sind grob geschätzt noch 4500 Windeln (die wenn weg geworfen fast eine halbe Tonne wiegen!!). Und nur so ein Vorteil am Rande: Wir lieben’s bunt, und Stoffwindeln sind in der Hinsicht richtig cool!
  • Tragen: Für alle, die mitgezählt haben: nein, es kam keine 6. Tragehilfe dazu. Aber wir nutzen wirklich alle, die wir haben regelmässig. Und tragen seit Neustem auch ab und an mal auf dem Rücken!
 IMG 3675      IMG 3793

 

Please publish modules in offcanvas position.